Kontaktbanner
Hauptbanner_blauebalken.jpg

#faktenmontag 04. Januar 2021

 

#faktenmontag - Habt ihr gewusst, dass...

kalte Temperaturen für ältere Hunde gefährlich sein können?

Der Winter ist jetzt tatsächlich angekommen. Teilweise liegt Schnee und in den nächsten Tagen werden
die Temperaturen auch tagsüber im unteren einstelligen Bereich bleiben. Trotzdem gehen wir natürlich
mit unseren Hunden spazieren aber man sollte unbedingt berücksichtigen, dass diese Temperaturen für
den Körper stark belastend sind.

Sehr kalte Luft wird eingeatmet, dabei ziehen sich die Bronchien zusammen und der Körper wird mit
weniger Sauerstoff versorgt. Auch die Blutgefäße, die dicht unter der Haut liegen, verengen sich und
das Herz muss gegen diesen erhöhten Widerstand das Blut durch die Adern pumpen. Die Belastung für
das Herz-Kreislaufsystem ist also schon während dem normalen Aufenthalt draußen stark erhöht.

Das sollte man unbedingt bei älteren Hunden oder Hunden mit Herz- oder Lungenerkrankungen berücksichtigen.
Verkürzt daher die Dauer des Spaziergangs und vermeidet starke Belastungen (Ball spielen etc.)
während den kalten Temperaturen um euren Hund zu schonen.

‼️Ich möchte an dieser Stelle, aus eigener Erfahrung anmerken, dass selbst ein schwer herzkranker Hund
nicht zwingend Symptome zeigt die Hinweise auf eine Erkrankung geben‼️



Viele Grüße
Eure Steffi