Kontaktbanner
Hauptbanner_blauebalken.jpg

#faktenmontag 30. August

  

#faktenmontag - Habt ihr gewusst, dass...

ihr die Beweglichkeit der Wirbelsäule eures Hundes selbst testen könnt?

Um die Beweglichkeit der Wirbelsäule eures Hundes zu testen geht ihr folgendermaßen vor:

🔹stellt euch hinter euren Hund
🔹legt die linke Hand auf den linken Oberschenkel eures Hundes
🔹nehmt ein Leckerli in die rechte Hand und lockt damit den Kopf eures Hundes in Richtung des rechten Hüftgelenks
🔹 danach wiederholt ihr diesen Ablauf auf der anderen Seite

Im Idealfall, sollte euer Hund diese Bewegung zu beiden Seiten problemlos ausführen.
Hat euer Hund auf einer Seite ein Problem und weigert sich diese Bewegung auszuführen
kann das verschiedene Ursachen haben. Zum Beispiel Störungen der myofaszialen Wirkungsketten,
verspannte Muskulatur, Wirbelblockaden, Wirbelsäulen Erkrankungen, Adipositas...

Wenn ihr diesen Test an mehreren aufeinanderfolgenden Tagen wiederholt und eurer Hund immer
wieder Probleme hat diese Bewegung auszuführen, solltet ihr das genauer abklären lassen.
Häufig hat sich dann schon eine Schonhaltung eingeschlichen die bisher noch unbemerkt war.



Viele Grüße
Eure Steffi