Kontaktbanner
Hauptbanner_blauebalken.jpg

#faktenmontag 13. September

 

#faktenmontag - Habt ihr gewusst, dass...

Übergewicht die Lebenserwartung eures Hundes drastisch reduzieren kann?

Ich muss leider immer häufiger feststellen, dass das Idealgewicht des eigenen Hundes komplett
falsch eingeschätzt wird. Normalgewichtige Hunde werden häufig als „viel zu dünn“ angesehen,
während der kniehohe Mischling mit 8kg Übergewicht angeblich noch „eine sichtbare Taille“ hat.
Liebe Hundehalter, wenn die Taille überhaupt nicht mehr zu sehen ist haben wir es bereits mit
einer ausgeprägten Fettleibigkeit zu tun. Nur weil die Taille gerade noch zu erkennen ist,
bedeutet das nicht dass der Hund Idealgewicht hat.

Zu viele Kilos beeinträchtigt die Lebensqualität enorm. Jede Bewegung wird beschwerlich und
somit beginnt ein Teufelskreis: Weniger Bewegung + gleiche Futtermenge = steigendes Gewicht.
Durch das Übergewicht, wird beispielsweise das Herz-Kreislauf-System zu stark beansprucht,
die Atmung wird eigeschränkt und die Gelenke werden überbelastet. Eine Studie hat ergeben,
dass die Lebenserwartung durch Übergewicht deutlich reduziert wird. Gerade bei kleineren Rassen
sprechen wir hier von Jahren!!!
(Studie: Association between life span and body condition in neutered client-owned dogs - C. Salt, P. Morris, E. Lund, A. German)

Deswegen achtet bitte auf das Gewicht eures Hundes. Ihr solltet die Rippen problemlos
spüren können, wenn ihr die Hand flach auf den Brustkorb legt außerdem sollte die Taille
sehr gut(!) erkennbar sein.
Es schadet auch nicht andere, hundeerfahrene Freunde um eine
Einschätzung zu bitten. Als Besitzer hat man da manchmal eine andere „geschönte“ Sichtweise.


Es ist nie zu spät für die Einsicht, dass der eigene Hund zu dick ist. Man kann jederzeit
etwas daran ändern. Aber gerade wenn es darum geht viel abzunehmen,
sollte man sich entsprechend beraten lassen.
Denn die Gewichtsreduktion sollte nicht zu schnell stattfinden.

Außerdem hat sich gezeigt, dass die meisten übergewichtigen Hunde,
die wegen Arthrose auf Schmerzmittel angewiesen sind, alleine durch eine
Gewichtsreduktion und begleitender Hundephysiotherapie auf die Gabe
von Schmerzmittel verzichten können👍🏻

Es lohnt sich also das Gewicht immer im Auge zu behalten 😊.



Viele Grüße
Eure Steffi