Kontaktbanner
Hauptbanner_blauebalken.jpg

#faktenmontag 13. Dezember

 

#faktenmontag - Habt ihr gewusst, dass...

ihr euren Hund beim Treppensteigen aufmerksam beobachten solltet?

Viele Hunde laufen jeden Tag Treppen hinauf und herab das ist so alltäglich, dass man gar nicht mehr hinschaut. Aber genau das sollte man regelmäßig tun. Einschränkungen im Gangbild sind häufig auf der Ebene noch gar nicht erkennbar aber sobald der Hund Treppen läuft machen sich Defizite bemerkbar. Wenn der Hund Treppen hinauf läuft wird das Gewicht vermehrt von der Hinterhand getragen. Hat der Hund in diesem Bereich z.b. Schmerzen oder neurologische Probleme werden diese währenddessen verstärkt. Beim Treppen hinunter laufen ist es anders herum hier wird viel mehr Gewicht von den Vorderbeinen getragen und somit machen sich Probleme in diesem Bereich eher bemerkbar.

- läuft er zögerlich hinauf oder hinunter?
- hüpft er von Stufe zu Stufe obwohl er früher jede Pfote einzeln auf die Stufen gesetzt hat?
- Rutscht er auf einmal mit den Pfoten weg beim Treppen laufen?
- Versucht er das Treppensteigen zu vermeiden?
- Läuft er die Treppen plötzlich nur noch besonders schnell oder besonders langsam?

Also achtet unbedingt regelmäßig darauf wie euer Hund Treppen läuft, so könnt ihr Veränderungen frühzeitig abklären lassen.

(P.S.: Hunde die generell keine Treppen laufen dürfen, sollten das natürlich auch weiterhin nicht tun 😉)



Viele Grüße
Eure Steffi