Kontaktbanner
Hauptbanner_blauebalken.jpg

#faktenmontag 24. Januar

 

#faktenmontag - Habt ihr gewusst, dass...

nach einer OP im Bauchraum (z.b. Kastration der Hündin) es bis zu 3 Monate dauert, bis alle Strukturen wieder voll belastbar sind?

Bei einer OP im Bauchraum müssen verschiedene Gewebsschichten durchtrennt werden, um in die Bauchhöhle vorzudringen. 
Obwohl bereits nach 10 Tagen die Fäden gezogen werden dauert es bis zu 3 Monate bis die tiefer gelegenen Gewebsschichten komplett verheilt und wieder voll belastbar sind. Das sollte unbedingt im Alltag mit dem Hund berücksichtigt werden. Viele Aktivitäten wie z.B. Ball spielen oder Springen über eine Hürde belasten das Gewebe das die Bauchhöhle umgibt besonders stark. Um Wundheilungsstörungen zu vermeiden, sollte deswegen nicht zur früh damit begonnen werden.
Während der Wundheilung aber auch danach kommt es immer wieder vor, dass Hunde bestimmte Bewegungen nicht mehr ausführen möchten was langfristig sogar zu Wirbelsäulenproblemen führen kann. Deswegen sollte schon wenige Tage nach der OP mit einer Narbenbehandlung begonnen werden, damit alle Gewebsschichten gut verheilen und auch in Zukunft keine Probleme bereiten.



Viele Grüße
Eure Steffi