Kontaktbanner
Hauptbanner_blauebalken.jpg

#faktenmontag 21. Februar

 

#faktenmontag - Habt ihr gewusst, dass...

ein Hund, der an Arthrose leidet, nicht ständig geschont werden sollte?

Bewegung tut unseren Hunden gut, auch wenn sie an Arthrose leiden. Arthrose hat viele Symptome unter anderem Schmerzen und die Bewegungseinschränkung der betroffenen Gelenks. Durch regelmäßige Bewegung wird nicht nur die Muskulatur gekräftigt sie kann auch die die Gelenkbeweglichkeit verbessern. Durch die Bewegung wird außerdem die Produktion der Gelenkflüssigkeit (Synovia) angeregt, die Synovia auch Gelenkschmiere genannt unterstützt die Stoßdämpfung im Gelenk und ernährt den Gelenkknorpel. Eine gute Versorgung des Knorpels hilft dabei der Degeneration entgegenzuwirken. Deswegen ist es für die Gesundheit sehr wichtig, trotz Arthrose den Hund nicht komplett zu schonen.

‼️Achtung ihr sollten euch allerdings unbedingt an die Empfehlung eurer Tierärztin/eures Tierarztes oder eurer Hundephysiotherapeutin/eures Hundephysiotherapeuten halten. Zu viel oder die falsche Bewegung kann sich negativ auswirken. Außerdem sollte die Arthrose regelmäßig therapeutisch behandelt werden um euren Hund bestmöglich zu unterstützen die Bewegung reicht da leider nicht aus.



Viele Grüße
Eure Steffi