Kontaktbanner
Hauptbanner_blauebalken.jpg

Wie kann man Schmerzen beim Hund erkennen?

Wie kann man Schmerzen beim Hund erkennen? 

Akute Schmerzen sind leicht zu erkennen, der Hund jault auf, fiept, lahmt etc.
Anders sieht es bei chronischen Schmerzen aus. Die Schmerzen beginnen schleichend und genau so schleichend beginnen auch die Schmerz-Anzeichen. Deswegen werden diese Veränderungen häufig nicht wahrgenommen. So kommt es leider sehr häufig vor, dass Hunde still leiden obwohl die Hundehalter sehr aufmerksam und fürsorglich sind.

Es gibt aber einige Anzeichen die darauf hinweisen können, dass euer Hund Schmerzen hat. Das wären zum Beispiel:
- Plötzliches Hecheln ohne erkennbaren Grund
- Ständiges Lecken an der selben Stelle
- Kein Strecken oder sehr häufiges Strecken
- Kein Schütteln oder sehe häufiges Schütteln
- Euer Hund sucht auf einmal mehr oder weniger Nähe
- Keine Lust mehr zu spielen
- Seltsames Gangbild
- Springt ungern ins Auto oder aufs Sofa
- Unruhe
- Trödeln beim Gassi gehen

Sollte euch auffallen, dass euer Hund früher anders war und jetzt eins oder mehrere dieser Anzeichen zeigt, dann lässt ihn bitte tierärztlich durchchecken.

Schmerzen sind etwas schlimmes und es sollte unbedingt nach der Ursache gesucht werden.
Scheut euch auch nicht davor eurem Hund Schmerzmittel zu geben. In vielen Fällen kann durch die richtige Therapie wieder auf Schmerzmittel verzichtet werden. Aber wenn euer Hund Schmerzen hat tut ihm den Gefallen und gebt ihm etwas!

 

Viele Grüße
Eure Steffi