Kontaktbanner
Hauptbanner_blauebalken.jpg

#faktenmontag 31. August 2020

 

#faktenmontag - Habt ihr gewusst, dass...

die Rutenhaltung eines Hundes auf körperliche Probleme hinweisen kann?

Die Rute ist das Stimmungsbarometer unserer Hunde. Egal ob sie sich freuen, erregt sind oder Angst haben, das können wir an der Haltung und Bewegung der Rute sehr gut erkennen.

Die Rute wird unter anderem aber auch zum ausbalancieren des Körpers verwendet. Hat ein Hund Probleme mit dem Bewegungsapparat kann es sein, dass er mit Hilfe der Rute versucht sich besser auszubalancieren. Dann sieht man während dem normalen geradeaus laufen, dass der Hund seine Rute immer nur zu einer Seite schwenkt. Das schwenken zu einer Seite kann allerdings auch auf Rückenprobleme hinweisen und sollte deswegen genauer abgeklärt werden.

Achtet doch mal genauer auf die Rutenbewegung eurer Hunde.
Wenn euch folgende Dinge auffallen, solltet ihr das genauer abklären lassen:
🔺 der Hund wedelt auf einmal nicht mehr so stark
🔺 Er kann seine Rute überhaupt nicht mehr bewegen
🔺 Während dem Gehen trägt er die Rute niedriger oder höher als sonst
🔺 Er hält die Rute auffällig zu einer Seite


Viele Grüße
Eure Steffi